Nexcloud einrichten

      Keine Kommentare zu Nexcloud einrichten

Vorab: Das Tutorial setzt auf eine sehr abgesicherte Cloudlösung. Wer bestimmte Sicherheiteinstellungen so nicht ĂŒbernehmen möchte oder es anders implementieren möchte, sollte sich im klaren sein, dass seine Daten eventuell öffentlich zugĂ€nglich in der Cloud liegen.
Als Grundlage hierfĂŒr gehe ich von einem Apache2 Webserver mit php7.2, einer Mysql/MariaDB Datenbank und dem passenden mysql Connector aus. Wenn noch nicht vorhanden, dann den Server auf den aktuellen Stand bringen und wie folgt installieren:

apt update
apt upgrade
apt install apache2 libapache2-mod-php7.2 mysql-server php7.2-mysql

Nun richten wir fĂŒr unsere Cloud ein Verzeichnis auf dem Server ein, laden uns die neuste Version der Nextcloud und sichern diese mit den passenden Rechten ab. Ich verwende hier gerne den /srv Pfad:

cd /srv
wget https://download.nextcloud.com/server/releases/nextcloud-15.0.0.zip #Bitte nach aktuellem Pfad suchen https://nextcloud.com/install/
unzip nextcloud-15.0.0.zip
rm nextcloud-15.0.0.zip
chown -R www-data:www-data ./nextcloud
chmod -R 770 ./nextcloud

Nun geht es daran, dem Apache mitzuteilen, dass dieser auch auf /srv oder wer will nur auf /srv/nextcloud zugreifen darf.
Hierzu wird die Datei /etc/apache2/apache2.conf bearbeitet. StandardmĂ€ĂŸig gibt es bereits den benötigten Eintrag in dieser Datei und muss daher nur noch einkommentiert und leicht angepasst werden:

<Directory /srv/nextcloud>
       Options Indexes FollowSymLinks
       AllowOverride All
       Require all granted
</Directory>

Nun mĂŒssen wir Apache nur noch mitteilen, was zutun ist, wenn jemand auf unsere Cloud zugreifen will.
Hierzu gibt es zwei unterscheidungen. Daher nur bei einem der Punkt weitermachen. Was ich als zwingen notwendig erachte ist, dass die Cloud nur verschlĂŒsselt erreichbar ist. Daher wird nur das gezeigt.

1. Keine DomÀne vorhanden

Da keine DomĂ€ne vorhanden ist, können wir nicht per SubdomĂ€ne die Cloud zur VerfĂŒgung stellen. Daher wird nur die Seite zur VerfĂŒgung gestellt. Man könnte aber ĂŒber andere Ports mehrere Seiten zur VerfĂŒgung stellen. Hierzu muss aber der entsprechende Port noch in der Apache Konfiguration bekannt gemacht werden. Ich gehe aber davon aus, dass der Apache sonst nichts eingertichtet ist und bisher keine Anpassungen gemacht wurden!
Als erstes muss ein selbstausgestelltes Zertifikat ausgestellt werden: Zum Tutorial
Nun leeren wir die Datei /etc/apache2/sites-available/000-default.conf und fĂŒgen folgenden Inhalt ein:

<VirtualHost *:80>
	DocumentRoot "/srv/nextcloud"
	<IfModule mod_rewrite.c>
		RewriteEngine On
		RewriteCond %{HTTPS} off
		RewriteRule (.*) https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [R=301,L]
	</IfModule>
</VirtualHost>
<IfModule mod_ssl.c>
	<VirtualHost *:443>
		DocumentRoot "/srv/nextcloud"
		SSLEngine on
		SSLCertificateFile <path>/server.crt
		SSLCertificateChainFile <path>/server.csr
		SSLCertificateKeyFile <path>/server.key
	</VirtualHost>
</IfModule>

2. Eine DomÀne ist vorhanden

Zuerst erstellen wir fĂŒr unsere Cloud eine neue Konfigurationsdatei fĂŒr den Apache Server z.B. /etc/apache2/sites-available/nextcloud.conf und fĂŒgen dort folgenden einfachen Inhalt ein:

<VirtualHost *:80>
        ServerName nextcloud.domainname.de
        DocumentRoot "/srv/nextcloud"
</VirtualHost>

Nun erstellen wir uns fĂŒr unsere DomĂ€ne und der gewĂŒnschten SubdomĂ€ne bei Let’s Encrypt ein Zertifikat und lassen den Apache automatisch konfigurieren: Tutorial folgt noch

Hier geht es dann wieder fĂŒr alle weiter

Nun aktivieren wir noch die benötigent Module wie folgt und aktivieren die neue Konfiguration:

a2enmod ssl rewrite
service apache2 restart

Bevor es nun auf der Website selber weiter geht muss noch kurz eine neue Datenbank angelegt werden und am Besten noch ein seperater Benutzer der nur auf diese Datenbank zugreifen darf. Tutorial folgt vielleicht

Die restliche Konfiguration wird nun auf der Website durchgefĂŒhrt. Die benötigten Angaben sind selbstsprechend. Hierzu wird meiner Meinung nach kein Tutorial benötigt.

Schreibe einen Kommentar